Annuitätendarlehen: Vor der Vertragsbindung ausgiebig vergleichen

Für die Finanzierung einer Immobilie ist das Annuitätendarlehen die meistgenutzte Variante der Mittelbeschaffung, da es dem Darlehensnehmer eine kalkulierbare Sicherheit während der gesamten Finanzierung verschafft. Das Annuitätendarlehen ist ein zweckgebundener Kredit, welcher eine relativ lange Zinsfestschreibung aufweist – üblich sind hier mindestens 5, maximal bis zu 25 Jahre. Erstens haben Darlehensnehmer die absolute Kostenkontrolle, da die Annuität (Kreditrate) von der ersten bis zur letzten der gleichen Höhe entspricht und zweitens ist diese Variante der Baufinanzierung individuell auf die eigenen Möglichkeiten anpassbar. Die Annuität besteht bei einem Annuitätendarlehen aus einem Zinsteil und einem Tilgungsteil. Anfangs liegt der Zinsteil bei weit über 50 % der Annuität. Durch die laufende Zahlung nimmt dann der Zinsteil von Zahlung zu Zahlung ab und im gleichen Maße steigt der Tilgungsteil bis zur vollständigen Abzahlung des Darlehens.

Da es sich bei Immobilienfinanzierungen um vergleichsweise hohe Beträge handelt, lohnt sich ein ausgiebiger Vergleich der Angebote in jedem Fall: Schon bei augenscheinlich kleinen Unterschieden im Zinssatz oder bei den Tilgungsmöglichkeiten (Tilgungssatzanpassung, mögliche kostenfreie Sondertilgungen usw.) können immense Unterschiede in der Gesamtbelastung für den Kreditnehmer anfallen.

Die beste Möglichkeit, sich einmal grundsätzlich über die Auswirkungen von unterschiedlichen Zinssätzen und Darlehenssummen auf die finanzielle Belastung zu informieren, besteht in der Nutzung sogenannter Baufinanzierungsrechner. Hier kann unverbindlich “ausprobiert” werden, wie sich z.B. eine längere Zinsbindungsfrist oder ein höherer Zinssatz auf die regelmäßigen Ratenzahlungen auswirkt. Bevor ein Vertragsabschluss mit einem Kreditinstitut für das eigene Immobilienprojekt zustande kommt, sollte sich der Kreditnehmer sehr detailliert über Optimierungsmöglichkeiten informieren und einen individuellen Baufinanzierungsvergleich durchführen oder dies bestenfalls durch einen unabhängigen Baufinanzierungsmakler erledigen lassen.

Vorteile bei Nutzung des Angebots eines Baufinanzierungsspezialisten:

  • Großes Angebot an Keditgebern (Banken, Sparkassen, Volkbanken, Versicherungen, etc.)
  • Maßgeschneidertes Finanzierungsmodell
  • Prüfung auf Förderfähigkeit (KfW-Darlehen)
  • Unabhängige Beratung
  • Schufaneutrale Anfrage
  • Günstigere Baufinanzierungskonditionen als bei der Hausbank
  • Vorauswahl infrage kommender Kreditgeber – erhöht eine positive Kreditentscheidung
  • Zahlreiche Sonderkonditionen
  • Einmalige Einreichung des Unterlagen

Durch eine abgestimmte Anfrage mit möglichst identischen Eckdaten für ein persönliches Annuitätendarlehen wird ein Vergleich sehr vereinfacht. Doch ein Vergleich sollte auch berücksichtigen, wie flexibel die billigste Offerte im Falle von unvorhergesehenen Ereignissen ist – denn was nützt der günstigste Zinssatz, wenn z.B. der Tilgungssatz bei einem Arbeitsplatzverlust nicht anpassbar ist? Sinkt das zur Verfügung stehende Einkommen, kann es ganz schnell zu finanziellen Engpässen kommen, wenn die Ratenzahlungen an die Bank nicht verändert werden können. Umgekehrt können großzügige Sondertilgungsmöglichkeiten zur schnelleren Kompletttilgung beitragen, wenn z.B. bei einer Erbschaft oder einer Sonderzahlung kostenfrei Darlehenstilgungen vorgenommen werden können. Grundsätzlich ist also neben den reinen Konditionen auch die individuelle Flexibilität entscheidend.