AS Fonds/Altersvorsorge Sondervermögen Fonds – Solide und zukunftssicher

Unter AS Fonds versteht man sogenannte Altersvorsorge Sondervermögen Fonds, die vor allem dem Zweck der privaten Altersvorsorge dienen sollen. Diese Fonds sollten, wie alle Altersvorsorgeprodukte, als sehr langfristiges Investment betrachtet werden. AS Fonds müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllen, um als solche zu gelten. Mindestens 51 Prozent des im Fonds enthaltenen Vermögens müssen in Aktien und Immobilien investiert werden. Dabei kann sich der Anteil des in Aktien angelegten Kapitals auf 21 bis 75 und der in Immobilien investierte Teil auf maximal 30 Prozent belaufen. 70 Prozent der Investments müssen in Landeswährung vorgenommen werden.

Sparen mit dem AS Fonds

Als Instrument für die Altersvorsorge sollte ein AS Fonds wie ein Sparplan betrachtet werden. Dabei beträgt die Laufzeit mindestens 18 Jahre und die Auszahlung des eingezahlten Geldes erfolgt nicht vor dem 60. Geburtstag. Da AS Fonds Erträge thesaurieren, fließen Dividenden und sonstige Ausschüttungen immer wieder dem Fonds zu, was den sogenannten Zinseszinseffekt bewirkt. Die Auszahlung des im AS Fonds angelegten Geldes erfolgt dann ab dem 60. Lebensjahr oder später in Form einer monatlichen Entnahme.

Steuervorteile nutzen und in AS Fonds investieren

Für Anleger sind AS Fonds vor allem wegen der Steuervorteile interessant. Mit Renditen, die im Schnitt zwischen 5 und 8 Prozent pro Jahr betragen können, lohnt sich ein Investment in AS Fonds aber auch aus Ertragsgesichtspunkten. Steuerlich attraktiv wird der AS Fonds dadurch, dass Anteile am erzielten Gewinn steuerfrei sind. Außerdem muss der Anleger erst dann seine Erträge versteuern, wenn er die Anteile veräußert. So lange bleiben die Anteile am AS Fonds grundsätzlich steuerfrei.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*