Baufinanzierung – Sparen durch einen neutralen Vergleich

Wer ein Haus bauen möchte und nach einem kostengünstigen Kredit sucht, ist nach wie vor auf die Beratung von Profis angewiesen, die mittels eines Hausfinanzierung Vergleich den Markt analysieren und das beste hausfinanzierung-vergleichAngebot herausfiltern. Der Kredit für eine Baufinanzierung ist meist einer der größten Schritte im Leben und sollte deshalb durch einen Hausfinanzierung Vergleich sorgfältig geplant und vorbereitet werden, denn bereits ein Zinspunkt mehr oder weniger kann über die Ersparnis oder den Verlust einer fünfstelligen Summe entscheiden.

Die frühere Faustregel für den Kredit eines Bauvorhabens lautet, dass sich die ideale Baufinanzierung aus je einem Drittel Eigenkapital, einem Drittel Hypothek und einem Drittel Bauspargeld zusammensetzt. Doch durch die steigende Zahl an Finanzierungsformen ist heute auch eine Baufinanzierung mit nur 15 % oder ganz ohne Eigenkapital möglich. Allerdings ist es fraglich, ob eine derartige 100 % Baufinanzierung wirklich die optimale Lösung ist, da nach wie vor gilt: je geringer das Eigenkapital, desto höher die monatlichen Raten. Daher ist es ratsam, nach wie vor ca. 30 % an Eigenkapital einzubringen und zusätzlich noch drei bis vier Monatsgehälter als Polster anzusparen. Zwar hat man bei einem Kredit normalerweise eine Zinsbindungsfrist, diese kann jedoch nach Ablauf erheblich höher liegen und damit auch die monatliche Belastung steigern. Wer zusätzlich noch handwerklich versiert ist, kann unter Umständen bis zu 10 % der anfallenden Baukosten durch Eigenleistung sparen.

Dennoch ist eine umfassende Beratung vom Fachmann und ein gründlicher Hausfinanzierung Vergleich für den Abschluss einer erfolgreichen Baufinanzierung unerlässlich. Zu den Schwerpunkten hierbei zählen besonders Zinssatz, Nebenkosten und Zinsbindungsfrist.