Chancen der Hausfinanzierung ohne Eigenkapital nutzen

Die Hausfinanzierung ohne Eigenkapital kann für einige Kreditnehmer Chancen bieten, frühzeitig und bei gleichbleibender Liquidität eine Immobilie zu erwerben. Insbesondere für Mieter und junge Familien bietet diese Finanzierungsmöglichkeit einige Vorteile.

Im Rahmen einer Immobilienfinanzierung wird von Kreditnehmern nicht nur ein gutes, laufendes Einkommen hausfinanzierung-ohne-eigengefordert, sondern häufig auch Eigenkapital. Der eigene Anteil an der Finanzierung sollte oftmals 20 oder 30 Prozent ausmachen. Allerdings kann nicht jeder Kreditnehmer diesen hohen Geldbetrag aufbringen. Stimmt dennoch die Bonität, dann ist die Hausfinanzierung ohne Eigenkapital eine Möglichkeit. Die Chancen dieser Art der Hausfinanzierung betreffen insbesondere Mieter. Denn wird die Hausfinanzierung direkt und ohne lange Ansparzeiten in die Wege geleitet, dann können die Ausgaben für die Miete direkt in die Hausfinanzierung fließen. Bei einer beispielhaften monatlichen Miete von 800 Euro läge dieser Betrag, der nicht an den Vermieter gezahlt wird, sondern in die eigene Hausfinanzierung einfließen kann, bereits bei 9.600 Euro im Jahr. Auf der anderen Seite sollten aber die Mehrausgaben, welche die Immobilienfinanzierung ohne Eigenkapital mit sich bringt, der Ersparnis gegenübergestellt werden. Je niedriger das Eigenkapital nämlich ist, desto höher wird in der Regel der Zinsaufschlag für den Immobilienkredit ausfallen.

Liquidität kann bei Hausfinanzierung ohne Eigenkapital erhalten bleiben

Ein weiterer Vorteil der Hausfinanzierung ohne Eigenkapital ist, dass die Liquidität für den Kreditnehmer erhalten bleibt. Dies ist insbesondere für junge Familien interessant, welche regelmäßig mit Ausgaben rechnen und sich den finanziellen Spielraum erhalten möchten. Selbst wenn Eigenkapital vorhanden ist, möchten viele Kreditnehmer diesen Anteil nämlich nicht in die Immobilienfinanzierung einfließen lassen, um bei unvorhergesehen Ausgaben noch über ausreichend Rücklagen zu verfügen. Zugleich lassen sich durch das Angesparte auch Reparaturen oder Renovierungsarbeiten am Objekt leichter finanzieren. Die finanzielle Belastung sinkt allerdings nicht nur durch den Verbleib des Angesparten beim Kreditnehmer, sondern zugleich durch den Wegfall der Ansparphase. Denn innerhalb dieser Zeit müssen viele künftige Kreditnehmer mit einer hohen, doppelten finanziellen Belastung rechnen. Zum einen müssen die Ausgaben für die Miete bezahlt werden und zum anderen muss ausreichend Geld für die Bildung des Eigenkapitals zurückgelegt werden. Dabei sind es insbesondere junge Familien, welche von den Vorteilen der Hausfinanzierung ohne Eigenkapital profitieren können. Die Familien hatten häufig noch nicht ausreichend Zeit, um das Eigenkapital aufzubauen, können aber auf der anderen Seite häufig ein gutes und solides Einkommen vorweisen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*