Das Forward-Darlehen als Anschlussfinanzierung – für wen sind Forward-Darlehen geeignet?

Je nach Zinsumfeld können Forward-Darlehen sinnvoll für den Einsatz als Anschluss- oder Umfinanzierungsinstrument sein, in wenigen Ausnahmefällen sogar für Neufinanzierungen. Die weitaus häufigste Verwendung finden Forward-Darlehen allerdings als Anschlussfinanzierung oder Prolongationsfinanzierung. Hier foward-darlehen-vergleichlohnt es sich insbesondere für Kreditnehmer mit bestehenden Immobilienfinanzierungen, schon frühzeitig nach einer geeigneten Anschlussfinanzierung Ausschau zu halten. Forward-Darlehen können bis zu 5 Jahre vor Ablauf der Zinsbindungsfrist mit einem entsprechenden Anbieter vereinbart werden, so dass bei Auslauf mit einer bereits fixierten und klar kalkulierbaren Kostenstruktur weiterfinanziert werden kann. Dabei ist zu beachten, dass für die Verhandlung eines Forward-Darlehens wieder völlig neue Konditionen gelten.

Die bestehenden Konditionen der laufenden Finanzierung sowie der bestehende Kreditgeber haben dabei keinen Einfluss auf die neuen Konditionen. Vielmehr wird der neue Kreditgeber sich nach Bonität und persönlichen Verhältnissen erkundigen, bevor er ein individuelles Angebot abgibt. Selbstverständlich kann auch vom bisherigen Kreditgeber (Bank, Sparkasse o.ä.) ein Angebot angefordert werden, allerdings ist der Kreditnehmer nicht verpflichtet, dort weiter zu finanzieren. Für Kreditnehmer, die sich nach einer günstigen Umschuldungsmöglichkeit umschauen, ist es wichtig zu wissen, welche Kosten beim bisherigen Kreditinstitut im Falle einer Umschuldung entstehen würden (die sog. Vorfälligkeitsentschädigung). Dies kann jedoch angefragt werden und muss dem Kreditnehmer auf Verlangen ausgerechnet und mitgeteilt werden. Beim Abschluss eines Forward-Vertrages hingegen sind die vereinbarten Konditionen und die Verpflichtung zu Abnahme des Darlehensbetrages für den Kreditnehmer bindend, d.h. eine einmal getroffene vertragliche Vereinbarung muss auch eingegangen werden. Aus diesem Grund bieten sich Forward-Darlehen nur bedingt für Neufinanzierungen an, denn wenn nicht zu 100% feststeht, dass der Interessent das Darlehen auch nach der vereinbarten Vorlaufzeit benötigt, sollte kein Forward-Darlehen abgeschlossen werden.