Das KfW-Förderdarlehen im Detail

KfW-Förderdarlehen gewinnen im Rahmen der energieeffizienten Haussanierung immer mehr an Bedeutung. Der Bund unterstützt energieeinsparende Maßnahmen rund ums Haus, wobei hier auch genaue Definitionen hinsichtlich der Art der Maßnahmen beachtet werden müssen. Es gibt umfangreiche Festlegungen hinsichtlich der Maßnahmen selbst und der Gutachter, die die Maßnahmen bewerten müssen. Die KfW-Förderdarlehen werden aus dem Vermögen des Bundes vergeben und sind oft noch mit weiteren Förderungen kombinierbar. Die KfW-Programme sind zweckorientiert und daher nicht einkommensgebunden.

Ein KfW-Förderdarlehen kann von jeder natürlichen Person beantragt werden. Die Konditionen sind daher zumindest im Privatbereich für alle gleich und werden direkt von der KfW-Bank vorgegeben. Bei den Kreditverhandlungen und der Kreditentscheidung tritt die KfW-Bank nicht in Erscheinung. Die Hausbank leitet den Antrag des Kreditnehmers elektronisch weiter und erhält im Normallfall innerhalb einer Woche eine Zu- oder Absage von der KfW-Bank, wobei Absagen äußerst selten sind. Der Kreditvertrag kommt zwischen der Hausbank und dem Kreditnehmer zustande. Die Hausbank hat die Funktion einer Prüf-, Weiterleistungs-, Verwaltungsstelle. Für diesen Aufwand erhält die Hausbank eine Marge, die sie vom Kundenzins direkt in Abzug bringt. Seitens des Kunden besteht kein rechtlicher Anspruch darauf, dass die Bank ihm ein KfW-Förderdarlehen anbietet.

Es gibt beispielsweise Banken, die grundsätzlich keine KfW-Förderungen anbieten. In diesem Fall hilft der Gang zur Konkurrenz. Im Gespräch mit der Bank sollte das Thema relativ frühzeitig angesprochen werden, um festzustellen, ob die Bank grundsätzlich bereit ist ein Teil des Vorhabens über die KfW zu finanzieren. Falls dabei von kurzfristig steigenden Zinsen ausgegangen wird, besteht die Möglichkeit die aktuellen Konditionen bei der KfW-Bank für einen bestimmten Zeitraum zu reservieren. Dadurch wird das Risiko vermindert, dass während der Kreditantragsprüfung die KfW die Zinsen anhebt und das Darlehen dann zu neuen höheren Konditionen vergeben wird.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*