Deutsche zahlen Baufinanzierungen schneller zurück

(München, 16. Oktober 2015) Immobilienkäufer in Deutschland nutzen die historisch niedrigen Bauzinsen, um ihre Darlehen schneller zurückzuführen. Wie eine Auswertung der Interhyp AG – interhyp - Bester Baufinanzierer DeutschlandsDeutschlands größtem Vermittler privater Baufinanzierungen – zeigt, ist die anfängliche Tilgungsleistung bundesweit von 2,29 Prozent in 2010 auf 2,85 Prozent in 2015 gestiegen. Zudem hat Interhyp im Zuge der Auswertung mehr als 31.000 Finanzierungsfälle von Bauherren und Käufern aus acht Städten untersucht. Demnach führen Stuttgarter und Berliner ihre Darlehen schneller zurück als beispielsweise Düsseldorfer oder Hamburger.

„Die Höhe der Anfangstilgung ist ein wesentlicher Faktor bei der Immobilienfinanzierung. Er beeinflusst den Kreditzins und entscheidet maßgeblich darüber, wann ein Immobilienkäufer schuldenfrei ist. Dass die Tilgung deutschlandweit seit Jahren steigt, zeigt deutlich: Die Deutschen finanzieren Immobilien sicherheitsorientiert und solide“, sagt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG. Gerade im aktuellen Zinstief – die Konditionen liegen bei Bestanbietern bei rund 1,5 Prozent – können viele Darlehensnehmer höher tilgen. Der Baugeldvermittler rät Käufern seit Jahren, die erzielbare Zinsersparnis direkt in die Rückzahlung des Darlehens zu investieren, um Kreditkosten zu sparen und die Kreditlaufzeit zu minimieren. Denn: Wer im aktuellen Zinstief mit lediglich einem Prozent tilgt, muss seinen Kredit mehr als 60 Jahre lang zurückzahlen.

Laut Interhyp sind die Stuttgarter im ersten Halbjahr 2015 mit einer Anfangstilgung von 3,20 Prozent Tilgungsmeister. Auch die Berliner tilgten in den ersten sechs Monaten mit 3 Prozent überdurchschnittlich hoch. In Köln, Dresden, München und Frankfurt am Main liegen Immobilienkäufer mit Blick auf die Tilgung im Mittelfeld. Am langsamsten führten im ersten Halbjahr 2015 die Hamburger und Düsseldorfer ihre Darlehen zurück. Im Vergleich zu 2010 ist die Tilgungsleistung mit Ausnahme von Dresden in allen acht untersuchten Großstädten angestiegen: So tilgten die Dresdner seit Anfang des Jahres mit durchschnittlich 2,92 Prozent, während sie 2010 mit 3,24 Prozent die mit Abstand höchsten Tilgungsraten vereinbarten. Danach folgten in 2010 die Münchner (2,63 Prozent) und Frankfurter (2,61 Prozent).

Die durchschnittliche Anfangstilgung für acht ausgewählte Städte im Überblick (Stand: 1. Halbjahr 2015)

1. Stuttgart: 3,20 Prozent

2. Berlin: 3,00 Prozent

3. Köln: 2,92 Prozent

4. Dresden: 2,92 Prozent

5. München: 2,81 Prozent

6. Frankfurt am Main: 2,81 Prozent

7. Düsseldorf: 2,76 Prozent

8. Hamburg: 2,55 Prozent

Kommentar hinzufügen