Dr. Klein Trendindikator Baufinanzierung 10/2016: Tilgungsrate leicht rückgängig bei durchschnittlichem Baudarlehen

Stephan Gawarecki, Vorstandssprecher der Dr. Klein & Co. AG, berichtet über aktuelle Trends in der Baufinanzierung anhand der Ergebnisse des Dr. Klein Trendindikators Baufinanzierung (DTB).

Datenanalyse: Dr. Klein Trendindikator Baufinanzierung (DTB) Oktober 2016
baufinanzierung-trend-10201

Tilgung sinkt auf knapp unter drei Prozent +++ kürzere Sollzinsbindung +++ Beleihungsauslauf steigt leicht an +++ monatliche Standardrate bleibt niedrig

Im Oktober ist die Standardrate (150.000 Euro mit zwei Prozent Tilgung und 80 Prozent Beleihungsauslauf sowie einer zehnjährigen Sollzinsbindung) ähnlich niedrig wie im Vormonat: Mit 419 Euro liegt sie nur minimal unter dem September-Mittel von 420 Euro.

Gegen den Trend

Dagegen zeigen einige andere Parameter der Baufinanzierung Auffälligkeiten, die dem Trend der letzten Monate nicht mehr folgen: Stieg der anfängliche Tilgungssatz bis auf zuletzt 3,18 Prozent an, wählen Darlehensnehmer im Oktober einen durchschnittlichen Satz von 2,96 Prozent – seit einem halben Jahr liegt er damit erstmals wieder knapp unter drei Prozent. Veränderungen gibt es auch bei der Sollzinsbindung: Nachdem Kreditnehmer sich im letzten halben Jahr für lange Laufzeiten von zum Teil deutlich über 14 Jahren entschieden haben, beträgt sie derzeit 13 Jahre und 9 Monate.

Beleihungsauslauf steigt weiter

Die Höhe des aufgenommenen Kredits geht leicht zurück, mit 197.00 Euro bewegt sie sich aber auf einem ähnlichen Niveau wie in den Vormonaten. Zeitgleich ist aber ein weiterer Anstieg des Beleihungsauslaufes auf 78,98 Prozent festzustellen. Damit steigt der Prozentsatz zwar auf den höchsten Wert der letzten Jahre und spiegelt hohe Immobilienpreise bei tendenziell geringerem Eigenkapital wider. Weil der Wert aber unter der 80-Prozent-Marke bleibt und sich auch der Tilgungssatz nach wie vor um die drei Prozent befindet, zeigen die Daten weiterhin solide Immobilienfinanzierungen.

Annuitätendarlehen gefragt wie lange nicht

Drei von vier Kreditnehmer nehmen im Oktober Darlehen mit festen Annuitäten auf – mit 75,3 Prozent ist der Anteil damit so hoch wie seit knapp eineinhalb Jahren nicht mehr. Dementsprechend gehen die anderen Kreditarten zurück: Am deutlichsten nimmt die Nachfrage nach Forward-Finanzierungen ab (12,94 Prozent im Vergleich zu 14,91 Prozent im Vormonat und 16,64 Prozent im Oktober 2015), KfW-Darlehen werden zu 7,84 Prozent in Anspruch genommen – gut einen Prozentpunkt weniger als im Vormonat – und variable Darlehen machen einen Anteil von 0,85 Prozent aus.

Über die Dr. Klein & Co. AG

Dr. Klein ist einer der größten Finanzdienstleister Deutschlands und seit über 60 Jahren am Markt etabliert. Die Spezialisten von Dr. Klein beraten nachhaltig, allumfassend und verständlich in den Bereichen Baufinanzierung, Versicherung, Ratenkredit oder Geldanlage. Kunden finden bei Dr. Klein zu allen Fragen rund um ihre Finanzen die individuell passende Lösung. Das Unternehmen baut seine Expertise kontinuierlich aus und ist mittlerweile deutschlandweit mit mehr als 650 Beratern vor Ort an über 200 Standorten vertreten.

Die kundenorientierte Beratungskompetenz und die langjährigen, vertrauensvollen Beziehungen zu allen namhaften Kredit- und Versicherungsinstituten sichern den Kunden von Dr. Klein stets den einfachsten Zugang zu den besten Finanzdienstleistungen. Dafür wurde das Unternehmen 2014 und 2015 u.a. von Springer-Fachmedien als „vorbildlicher Finanzvertrieb“ und von dem DISQ und n-tv wiederholt mit dem „Deutschen Fairnesspreis“ ausgezeichnet. Dr. Klein ist eine 100%-ige Tochter des an der Frankfurter Börse im SDAX gelisteten technologiebasierten Finanzdienstleisters Hypoport AG.

Pressekontakt

Anna Commentz
Managerin Communications & Marketing
Tel.: +49 (0) 451 / 1408 – 7245
E-Mail: presse@drklein.de

Kommentar hinzufügen