AJAX progress indicator
  • a

  • Amortisation
    Eine Amortisation (aus dem Französischen „amortir“ = tilgen) beschreibt die Kostendeckung (Refinanzierung) einer vorgenommenen Investition oder auch (im Zusammenhang mit Darlehen) die vollständige Tilgung einer Schuld mittels Kreditraten für eines langfristigen Darlehen – man spricht deshalb(...) - mehr lesen
  • Annuitätendarlehen
    Das Annuitätendarlehen ist die am weitesten verbreitete Form der privaten Immobilienfinanzierung. Nach Auszahlung der Darlehenssumme (ggf. abzüglich vereinbarter Gebühren) erfolgt die Rückführung in immer gleich hohen, regelmäßigen Leistungsraten (= Annuitäten), welche sich aus je einem(...) - mehr lesen
  • b

  • Bauabnahme
    Beim Begriff Bauabnahme muss zwischen privatem Sektor und öffentlich-rechtlichem Bereich unterschieden werden. Im öffentlich-rechtlichen Sinne wird von einer Bauabnahme gesprochen, wenn die zuständige Bauaufsichtsbehörde aus baurechtlicher Sicht (auf Grundlage der Bauordnung) die Einhaltung(...) - mehr lesen
  • Baufinanzierung
    Für den Bau (auch Anbau oder Umbau, unter landläufig-sprachlichem Gebrauch auch für den Kauf) einer Immobilie wird in den meisten Fällen eine Baufinanzierung benötigt, da die Bauherrschaft (bzw. der Erwerber) nicht über das ausreichende Eigenkapital verfügt. Das fehlende Kapital wird von einem(...) - mehr lesen
  • Bausparen
    Der Begriff Bausparen bezeichnet die zielorientierte Kapitalanlage im Zusammenhang mit einem Bausparvertrag über eine Bausparkasse. Dort wird durch regelmäßige Einzahlungen des Bausparers über eine vereinbarte Laufzeit sowie durch Zuschüsse (z.B. staatliche Förderungen bei Erfüllung der(...) - mehr lesen
  • c

  • Cap-Finanzierung
    Für eine Immobilienfinanzierung gibt es unterschiedliche Darlehensarten, die der Kreditnehmer mit einem Kreditinstitut vereinbaren kann. Bei einer Cap-Finanzierung erhält der Darlehensnehmer eine flexible, dem variablen Marktzins folgende Finanzierungsform, die allerdings eine Deckelung beim(...) - mehr lesen
  • d

  • Darlehensablöse
    Wird ein bestehendes Darlehen durch eine Umschuldung resp. Neufinanzierung abgelöst, spricht man von einer Darlehensablöse. Das alte Darlehen mitsamt den hierfür getroffenen Vereinbarungen wird hinfällig und ein neues bzw. anschließendes Finanzierungskonzept muss erarbeitet werden. In den(...) - mehr lesen
  • Darlehensangebot
    Nach der Antragsabgabe mit den entsprechend notwendigen Unterlagen wird dem Finanzierungsinteressent ein Darlehensangebot unterbreitet. Dieses Darlehensangebot ist für die Bank verbindlich, der Interessent hingegen ist natürlich nicht verpflichtet, dieses Angebot anzunehmen. Bei einer(...) - mehr lesen
  • Darlehensanteil
    Für die Finanzierung einer Immobilie wird in den meisten Fällen neben eigenem Kapital auch Fremdkapital (z.B. mittels eines Darlehens von einem Kreditinstitut) benötigt. Dieser Fremdkapitalanteil wird dabei als Darlehensanteil bezeichnet. Das Gegenteil – also der Finanzierungsteil, der durch(...) - mehr lesen
  • e

  • Eigenheimfinanzierung
    Unter dem Begriff Eigenheimfinanzierung wird eine Immobilienfinanzierung für selbstgenutztes Wohneigentum verstanden. Die Eigenheimfinanzierung hat dabei auch einen Altersvorsorgeeffekt, da nach der Darlehenstilgung mietfrei gewohnt werden kann und das Immobilieneigentum einen „greifbaren“(...) - mehr lesen
  • Erstfinanzierung
    Als Erstfinanzierung werden die primären Darlehensmittel bezeichnet, die beim Kauf einer Immobilie oder bei einer Baumaßnahme zuerst anfallen. Klar davon zu unterscheiden sind später beanspruchte Fremdmittel, wie beispielsweise Zwischenfinanzierungen, Anschlussfinanzierungen oder(...) - mehr lesen
  • f

  • Familienhypothek
    Eine Familienhypothek ist ein speziell an Familien mit Kindern gerichtetes Darlehensangebot zur Immobilienfinanzierung. Besteht Kindergeldanspruch für ein oder mehrere Kinder, bieten einige Kreditinstitute ein (meist begrenztes) besonders zinsgünstiges Darlehen an, zum Beispiel 0,25%(...) - mehr lesen
  • Forward-Darlehen
    Ein Forward-Darlehen ermöglicht Immobilienfinanzierungsinteressenten die „Konservierung“ von aktuellen Marktzinsen für eine Finanzierung, die erst in Zukunft in Anspruch genommen wird. Hierbei sind – je nach anbietendem Kreditinstitut – Vorlaufzeiten bis zu 5 Jahren mit entsprechenden(...) - mehr lesen
  • Fremdwährungsfinanzierung
    Unter einer Fremdwährungsfinanzierung versteht man die Aufnahme eines Darlehens (meist eines Immobiliendarlehens) in einer fremden Währung, z.B. in Schweizer Franken, Yen oder in US-Dollar. Der Grund hierfür liegt primär in der Einsparung von Zinsen, da die Zinssätze in anderen Währungsräumen(...) - mehr lesen
  • g

  • Gewerbefinanzierung
    Unter einer Gewerbefinanzierung versteht man die Finanzierung von mindestens mehrheitlich gewerblich genutzten Immobilien oder Anlageobjekten. Beispiele für eine gewerbliche Nutzung sind u.a. Ateliers, Ladengeschäfte, Supermärkte, Produktionsflächen, Arztpraxen oder auch Bürogebäude. Im(...) - mehr lesen
  • Grundsteuer
    Die Grundsteuer ist eine auf Grundstückseigentum anfallende Steuer, die auf Basis des Grundsteuergesetzes nach dem sog. Einheitswert (nach Feststellung der Finanzbehörde) berechnet wird. Grundsätzlich unterschieden wird hierbei die Grundsteuer A (Agrarland) und B (Bauland). Die Berechnung(...) - mehr lesen
  • h

  • Hausfinanzierung
    Eine Hausfinanzierung bezeichnet die Aufnahme eines Darlehens (welches in der Regel grundbesichert ist), um damit ein Wohngebäude (z. B. freistehendes Haus oder Reihenhaus) zu finanzieren. Dabei ist es egal, ob das Gebäude vermietet oder für eigene Wohnzwecke benutzt wird oder ob es sich um(...) - mehr lesen
  • Hypothekenfinanzierung
    Unter einer Hypothekenfinanzierung wird die Finanzierung einer Immobilie mittels Fremdkapital (z.B. von einer Bank) verstanden, bei der diese als Kreditsicherheit dient. Dabei ist es unerheblich, ob es um einen Immobilienkauf oder die Herstellung (Bau) einer Immobilie geht. Die(...) - mehr lesen
  • i

  • Immobiliendarlehen
    Das Immobiliendarlehen wird von Banken und Finanzdienstleistungsunternehmen im Rahmen von langfristigen Baufinanzierungen vergeben. Mit einem Immobiliendarlehen werden die Kosten des Kaufs oder Baus einer Immobilie finanziert. In der Regel verfügen Verbraucher bei Erwerb einer Immobilie über(...) - mehr lesen
  • Immobilienverrentung
    Bei der Immobilienverrentung (oft auch Umkehrhypothek genannt) dient die eigene Immobilie der Erzielung einer Leibrente. Hierbei wird durch den Verkauf der Immobilie eine Rente als Kaufpreisersatz generiert, das Wohnrecht bleibt jedoch bestehen. Die Grundidee stammt aus den USA, wo dies sogar(...) - mehr lesen
  • k

  • Kreditlinie
    Eine Kreditlinie bezeichnet die vorab festgelegte, höchstmögliche Kreditsumme, über die ein Kreditnehmer verfügen kann, um das gewünschte Projekt zu realisieren. Normalerweise wird ein sog. Kreditrahmen vereinbart, in dessen fixierten Grenzen der Kreditnehmer vom Kreditgeber Fremdkapital(...) - mehr lesen
  • Kreditvergleich
    Ein Kreditvergleich bezeichnet die Gegenüberstellung und Bewertung von Finanzierungsangeboten verschiedener Anbieter oder verschiedener Varianten hinsichtlich des individuell günstigsten Angebotes. Die Selektion des für den Darlehensnehmer günstigsten Angebotes ist eminent wichtig für die(...) - mehr lesen
  • Kreditversicherung
    Eine Kreditversicherung schützt nach der Aufnahme eines Kredites vor bestimmten Risiken hinsichtlich eines Zahlungsausfalles. So zahlt die Versicherung die erforderlichen Raten weiter, wenn ein versichertes Risiko (z. B. Arbeitslosigkeit, Berufsunfähigkeit oder Tod) eintritt. Einige(...) - mehr lesen
  • m

  • Mietkauf
    Der Mietkauf ist eine Finanzierungsform zum Erwerb eines Objekts (z.B. einer Immobilie), wobei die Mietsache noch vor dem endgültigen Erwerb benutzt (gemietet) wird. Bei einer Wohnimmobilie bedeutet dies, dass der Mieter das Objekt bereits nutzt und die regelmäßigen Mietzahlungen einen Teil(...) - mehr lesen
  • Modernisierungsdarlehen
    Ein Modernisierungsdarlehen kann zum Zwecke der Renovierung oder Modernisierung der eigenen Immobilie bzw. eines bewohnten Raumes bei einem Kreditinstitut (z.B. Bank oder Sparkasse) beantragt werden. Je nach Darlehenssumme und bisheriger Schuldensituation gibt es die Möglichkeit, ein(...) - mehr lesen
  • n

  • Nachfinanzierung
    Eine Nachfinanzierung ist eine zusätzlich notwendig werdende Finanzierung zur Deckung der Herstellungskosten über die ursprüngliche Darlehenshöhe hinaus. Dies kann beispielsweise ursächlich begründet sein durch eine falsche Einschätzung des benötigten Fremdkapitals oder durch unvorhersehbare(...) - mehr lesen
  • p

  • Photovoltaikanlage
    Eine Photovoltaikanlage (oder auch PV-Anlage) wandelt über Solarzellen große Teile des von der Sonne abgestrahlten Lichts in elektrische Energie um. Abzugrenzen ist eine Photovoltaikanlage von einer Solarthermieanlage, welche zur Wärmeerzeugung eingesetzt wird. PV-Anlagen können für die(...) - mehr lesen
  • Prolongationsangebot
    Prolongieren kann man mit Verlängern übersetzen. Bei der Baufinanzierung bedeutet es, das Anschlussangebot der Bank zu akzeptieren, wenn die Zinsbindung des Darlehens ausgelaufen ist und neue Zinsvereinbarungen getroffen werden müssen. Da es sich um Annuitätendarlehen handelt, ist nach Ablauf(...) - mehr lesen
  • r

  • Referenzzinssatz
    Ein Referenzzinssatz ist ein gängiger, genau definierter Zinssatz im Markt, der als Bezugsgröße für die Finanzwirtschaft gilt. In der Regel handelt es sich um von den Teilnehmern am Interbankenmarkt anerkannte Zinsindizes. Bei Immobilienfinanzierungen zum Beispiel gilt für die(...) - mehr lesen
  • s

  • Starterhypothek
    Unter einer Starterhypothek versteht man eine Immobilienfinanzierung, die sich insbesondere an jüngere Menschen (je nach Anbieter bis etwa 35 Jahre Lebensalter) richtet und gerade Berufseinsteigern und angehenden Immobilienbesitzern ohne groß vorhandenes Eigenkapital speziell zugeschnittene(...) - mehr lesen
  • t

  • Tilgungshypothek
    Die Tilgungshypothek (oder auch Abzahlungshypothek oder Annuitätendarlehen) ist eine Darlehensform, die durch immer gleich hohe Raten zur Rückzahlung gekennzeichnet ist, welche sich aus jeweils veränderlichen Tilgungs- und Zinsleistungen zusammensetzen. Da nach Beginn der Rückzahlungsphase mit(...) - mehr lesen
  • Tilgungsstreckungskredit
    Ein Tilgungsstreckungskredit ist ein zusätzlicher Kredit, der zur Deckung einer durch ein Disagio entstandenen Finanzierungslücke benötigt wird. Wird beispielsweise eine Immobilienfinanzierung zu 200.000 Euro (Darlehenssumme) aufgenommen, das Kreditinstitut zahlt jedoch nur die Darlehenssumme(...) - mehr lesen