« zurück

Der effektive Jahreszins gibt die jährlichen Kreditkosten bezogen auf den nominalen Darlehensbetrag an und ermöglicht so einen relativ einfachen Vergleich verschiedener Kreditangebote. Die Angabe erfolgt üblicherweise in Prozent. Anders als der nominale Darlehenszins sind im effektiven Jahreszins auch die anfallenden Nebenkosten wie z. B. Vermittlungsgebühren oder Bankspesen enthalten. Die Angabe dieser Vergleichsgröße ist gesetzlich vorgeschrieben (Preisangabenverordnung), um dem Kreditinteressenten eine einfache Vergleichsgröße für die Konditionen verschiedener Angebote an die Hand zu geben. Bei Krediten, bei denen sich Zinssatz oder andere relevante Modalitäten im Laufe der Zeit ändern, kann der effektive Jahreszins nur als „anfänglicher effektiver Jahreszins“ angegeben werden. Die Haupteinflussgrößen für die Berechnung des effektiven Jahreszinses sind neben der Darlehenssumme und dem nominalen Zinssatz auch die Laufzeit (bzw. die Zinsbindung), der Auszahlungsbetrag und der Tilgungssatz.

Die Abweichung zum nominalen Zinssatz ist in der Regel augenscheinlich gering, jedoch können gerade bei Immobilienfinanzierungen durch die hohe Darlehenssumme und die langen Laufzeiten durch einen solchen Unterschied merklich unterschiedliche Gesamtbelastungen auftreten. Auch bei Werbeaussagen, die mit einem günstigen effektiven Jahreszins werben, ohne einen Kaufpreis oder verknüpfte Verpflichtungen zu nennen, ist besondere Achtsamkeit geboten – denn hier besitzt die Angabe keinerlei Vergleichscharakter.

Im effektiven Jahreszins sind nicht zwingend alle möglicherweise anfallenden Kosten im Zusammenhang mit dem angebotenen Kredit enthalten. So sind beispielsweise die Kosten für Grundbucheintragungen bei Immobilienfinanzierungen oder Notarspesen nicht inkludiert. Der Darlehensinteressent sollte sich daher vor Beantragung eines Darlehens sehr genau über alle zusammenhängenden Kosten, sowie weitere Aspekte (wie z. B. Risiko, Flexibilität, Preisentwicklung oder steuerliche Auswirkungen) informieren. Die Angabe des effektiven Jahreszinses ist nur einer von mehreren wichtigen Faktoren zur Bestimmung des individuell am besten passenden Finanzierungsangebotes.