Grundschuldzweckerklärung bei einer Immobilienfinanzierung

Die vertragstechnische Abwicklung einer Baufinanzierung ist eine recht komplizierte Angelegenheit, die zwischenzeitlich von den Banken fast schon im standardisierten Verfahren durchgeführt wird. Neben dem Darlehensvertrag, der die Kreditmodalitäten regelt, existiert ein Werk von Vertragsunterlagen hinsichtlich der grundschuldzweckerklaerungSicherheit. Die meisten Baufinanzierungen in Deutschland sind grundpfandrechtlich abgesichert. In der Umgangssprache wird dabei eine Hypothek erwähnt, mit der dann ein Objekt belastet wird. Doch nur in den wenigsten Fällen besteht ein Grundpfandrecht in Form einer Hypothek. Die meisten Grundpfandrechte in Deutschland werden in Form einer Grundschuld bestellt. Der Vorteil einer Grundschuld liegt darin, dass diese abstrakt ist und von dem Bestand einer Forderung unabhängig. Bei einer Hypothek dagegen ist eine enge Bindung zwischen einem Kredit und der Sicherheit in Form der Hypothek vorhanden. Die Bank darf die Hypothek nur in Höhe der entsprechenden Forderung verwerten. Aus diesem Grund bevorzugen die meisten Banken eine Grundschuld als Sicherheit.

Die Grundschuld wird im entsprechenden Grundbuch in Abteilung III eingetragen. Neben der Grundschuld können auch die so genannten Grundschuldzinsen eingetragen werden, die im Regelfall für die letzten drei Jahre aus dem Nominalbetrag kumulativ ermittelt werden. Die Verbindung zwischen einer Grundschuld und dem dazugehörigen Darlehensvertrag wird mit Hilfe der so genannten Grundschuldzweckerklärung hergestellt. In dieser wird vereinbart, für welche Verbindlichkeiten eine Grundschuld haften soll. Oft wird allerdings übersehen, dass neben einer Immobilienfinanzierung die Haftung der Grundschuld auf Kontokorrentkonten und sonstige Verbindlichkeiten der Eigentümer ausgeweitet wird. Wer bei einer Baufinanzierung böse Überraschungen vermeiden möchte, sollte auf eine enge Grundschuldzweckerklärung bestehen. Hier wird genau aufgeführt für welche Verbindlichkeiten die Grundschuld haftet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*