Günstige Immobilienfinanzierung mit einem Ratentilgungsdarlehen

Ein Ratentilgungsdarlehen ist im Gegensatz zu einem herkömmlichen Annuitätendarlehen nicht durch monatlich gleichbleibend hohe Raten gekennzeichnet, sondern durch prozentual gleichbleibende Zins- und Tilgungsraten, die somit durch die fortlaufende ratentilgungsdarlehenTilgung jeden Monat eine niedrigere Rate ergeben. Das wird sich zunächst sehr gut an, aber es hat auch einen entscheidenden Nachteil: Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Annuitätendarlehen ist der Tilgungssatz weitaus höher angesiedelt – beispielsweise bei 5 % p.a. Alternativ besteht die Möglichkeit für den Kreditnehmer, einen festen Jahresbeitrag und keinen prozentualen Bezug auf die Darlehenssumme mit dem Kreditinstitut zu vereinbaren. Im direkten Vergleich zu einem Annuitätendarlehen kommt es meist auch zu anderen Fälligkeiten für Zins- und Tilgungsleistungen.

Für wen ist ein Ratentilgungsdarlehen geeignet?

Da die Verfügbarkeit von Ratentilgungsdarlehen im Vergleich zu Annuitätendarlehen sehr viel eingeschränkter ist, sollten sich Interessenten im Vorfeld sehr genau über diese Form der Immobilienfinanzierung informieren. In der Regel ist diese Finanzierungsform nur für Klientel interessant, die über entsprechend hohe Einkommen verfügen. Gerade die anfängliche Belastung durch die Ratenzahlungen ist im Vergleich zum Annuitätendarlehen extrem hoch. Interessant ist diese Form des Darlehens insbesondere für die Zielgruppe der Über-Fünfzigjährigen, die über entsprechende Einkommensverhältnisse verfügen. Somit kann nämlich sichergestellt werden, dass die Restschuld noch vor Eintritt des Rentenbezuges getilgt ist. Je nach Anbieter ist es durchaus möglich, dass ein Ratentilgungsdarlehen auch über weitergehende Flexibilisierungsoptionen verfügt. So können z. B. kostenfreie Anpassungen der Tilgungsleistungen oder vergleichsweise hohe Sondertilgungen im Vertrag mit dem Kreditinstitut vereinbart werden.

Wie sollte vorgegangen werden?

Als wichtigste Voraussetzung ist zu nennen, dass eine individuelle und sehr sorgfältige Finanzierungsplanung nebst einem möglichst breiten Vergleich der möglichen Anbieter absolut notwendig sind, um ein passendes Angebot zu einem Ratentilgungsdarlehen zu finden. Unsicherheiten in den Einkommensverhältnissen und eventuell auftretende, unvorhersehbare finanzielle Belastungen sollten möglichst realistisch eingeschätzt werden, damit eine Finanzierung über ein Ratentilgungsdarlehen gelingen kann. Je geringer dabei die Darlehenssumme ist, umso geeigneter kann die Finanzierung werden, da die Finanzierungsraten dann eher in einem adäquaten Verhältnis zum Einkommen stehen und so kein unüberschaubares Risiko entsteht. Damit bei der Kalkulation und dem Angebotsvergleich bei einem Ratentilgungsdarlehen keine wichtigen Punkte übersehen werden, sollte gerade von Laien möglichst ein neutraler Finanzierungsberater konsultiert werden.

Kommentar hinzufügen