Kredit für Gewerbeimmobilien: Büroimmobilien finanzieren

In vielen Städten ist das Angebot an Büroimmobilien, die zur Miete zur Verfügung gestellt werden, groß. Alternativ zur Miete entscheiden sich viele Unternehmen zum Kauf einer Büroimmobilie. Dazu bedarf es meist einer Finanzierung mittels Fremdkapital, welches nicht allen Unternehmen gleichermaßen zur Verfügung steht.

Wie auch im privaten Bereich, so steht den meisten Kreditnehmern nicht das gesamte Kapital zur Finanzierung der Immobilie zur Verfügung. kredit-gewerbeimmobilieUnternehmen, welche ausreichend Kapital vorweisen können, können dies häufig nicht vollständig entziehen, denn dadurch könnte die Liquidität des Unternehmens beeinträchtigt werden. Wird Kapital benötigt, dann kann der Kredit bei der Bank und bei Förderbanken, bei privaten Kapitalgebern oder Investmentgesellschaften aufgenommen werden.

Eine Kombination aus verschiedenen Krediten ist ebenfalls möglich. Bevor jedoch ein Kredit zur Finanzierung der Büroimmobilie aufgenommen werden kann, müssen Unternehmen einige Unterlagen vorweisen. Aus diesen müssen der nachhaltige Geschäftserfolg sowie die zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel, der sogenannte Cash Flow, erkennbar sein. Geht aus den Unterlagen hervor, dass das Unternehmen über Jahre hinweg Gewinne erzielten konnte und über ausreichend finanzielle Mittel verfügt, wird es in der Regel keine Schwierigkeiten haben, einen Kredit zu erhalten. Denn insbesondere bei der Gewerbefinanzierung ist dies häufig eine Voraussetzung für die Genehmigung eines Kredits. Höhere Anforderungen werden zum Beispiel bei Existenzgründern gestellt oder wenn das Unternehmen zuvor in finanzielle Schwierigkeiten geraten ist.

Bewertung der Büroimmobilie steht vor der Kreditzusage

Neben den finanziellen Mitteln des Unternehmens wird seitens des Kreditgebers ebenso der Wert der Büroimmobilie geprüft. Dabei kommt es insbesondere auf die Werthaltigkeit der Immobilie an. Im besten Fall lässt sich das Büroobjekt bei einer etwaigen Insolvenz des Unternehmens weiterführen oder so verkaufen, dass der Kredit durch den Erlös abbezahlt werden kann. Ebenso werden die Einnahmemöglichkeiten bei Weitervermietung in der Regel überprüft. Insbesondere bei Objekten mit gutem Wertsteigerungspotenzial sind die Chancen gut, dass der Kreditgeber einer Finanzierung zustimmt. Das ist zum Beispiel bei Büroimmobilien in guter Großstadtlage der Fall. Die Nähe zum Zentrum der Stadt und eine gute Verkehrsanbindung sprechen zumeist für die Rentabilität des Objektes. Neben dem Wert der Immobilie ist es vor Kreditaufnahme wichtig zu prüfen, wie viel Kapital zum Umbau des Objektes benötigt wird. Denn auch diese Kosten müssen vom Unternehmen getragen werden, können die Liquidität beeinflussen sowie bei nicht ausreichender Planung dazu führen, dass die regelmäßigen Ausgaben für den Kredit nicht getragen werden können.