Selbständige haben oft Probleme, einen Immobilienkredit zu erhalten

Bei der Suche nach einem passenden Immobilienkredit haben es Selbständige oft besonders schwer. Da die Einkommensverhältnisse oft schwankend sind und das Geschäftsrisiko je nach Branche stark unterschiedlich von den Kreditgebern bewertet wird, sind Kredite nicht selten viel teurer als Kredite für abhängig Beschäftigte. Nicht alle Kreditinstitute sind zudem bereit, überhaupt Immobilienfinanzierungen immobilienkredit-selbstaendfür Selbständige zu vergeben. Die Prüfung von Kreditanträgen entsprechender Klientel erfolgt oftmals besonders eingehend und streng – das aus der Sicht des Kapitalgebers hohe Risiko wird dann oft durch hohe Zinsen oder stark begrenzte Darlehenssummen ausgeglichen. Entscheidend bei der Bestimmung der Konditionen sind dabei die Branche und die Art der Selbständigkeit (z. B. Freiberufler, Existenzgründer oder Gewerbetreibender). Wer als Selbständiger trotzdem auf der Suche nach einer günstigen Immobilienfinanzierung ist, sollte einige Punkte beachten.

Vorzulegende Informationen bei der Anfrage beachten

Mögliche Kreditgeber möchten in der Regel die Geschäftsberichte bzw. Bilanzen der letzten 3 Jahre einsehen – zudem sollte genügend Eigenkapital eingebracht werden, damit die Risikobewertung günstiger ausfällt. Viele Kreditinstitute haben eigene Abteilungen, die sich mit den Finanzierungsanträgen von Selbständigen bzw. Gewerbetreibenden beschäftigen. Die Prüfverfahren sind im Gegensatz zu den Prüfungen von Immobilienkreditanträgen abhängig Beschäftigter ungleich detaillierter und viel tiefgreifender. So werden beispielsweise durchaus auch Branchenanalysen, Standortbeurteilungen und die Einschätzung der kommenden Ertragssituation vorgenommen. Im Falle eines sehr hohen Eigenkapitalanteils (z. B. mehr als 50 % der Immobilienkosten) genügt bei einigen Banken manchmal auch eine einfache Prüfung. Als Eigenkapital müssen übrigens dabei nicht zwangsweise nur liquide Mittel angegeben werden – es ist auch möglich, bestehende Betriebsvermögen wie z. B. Anlagen oder schon bestehende (lastenfreie) Immobilien anzugeben.

Neutrale Finanzierungsberater können Gold wert sein

Da gerade bei einer Selbständigkeit auch einige Möglichkeiten zur Optimierung bestehen (z. B. der Einbezug von Förderungen oder eine Verbesserung der Geschäftsentwicklung) und für die Finanzierung selbst oft sehr flexible Lösungen benötigt werden, sollte ggf. ein neutraler Finanzierungsberater hinzugezogen werden. Der Interessent kann nicht alle Möglichkeiten der Flexibilisierung, die verschiedenen Kreditvarianten oder die gesamte Breite der möglichen Kreditgeber kennen – hinzu kommt die oft langjährige Erfahrung im Finanzierungsbereich eines entsprechenden Fachberaters. Er kann dem Selbständigen durch seine Begleitung von Anfang an zu einer günstigen, flexiblen und damit individuell passenden Finanzierung verhelfen, welche dieser so allein nur schwerlich gefunden hätte.

Kommentar hinzufügen