Werden Sie wieder Patient 1. Klasse

In Deutschland haben Sie die Wahl zwischen der privaten und gesetzlichen Krankenversicherung. Derzeit sind ca. 90% der Bevölkerung in der gesetzlichen Krankenversicherung. Die private Krankenversicherung bietet hochwertigen Krankenversicherungsschutz für Arbeitnehmer, Beamte und Selbstständige mit festen garantierten Leistungen, wobei die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherungen ständigen Kürzungen unterliegen, da die Masse der Beitragszahler ausbleiben und auch hier die Kosten in einer steigenden Tendenz liegen.

Jeder Zehnte hat aber die Wahl in die private Krankenversicherung zu wechseln!

Der Markt lockt hier nicht nur mit günstigeren Beiträgen, sondern auch mit einem vergleichsweise hohem Leistungssprektrum für jeden, der sich privat krankenversichert. Die Tarifangebote sind sehr vielfältig um jeden Bedarf decken zu können, jedoch sind alle Tarifangebote auch genauso unübersichtlich und daher ist es schwer genau den richtige Tarif zu wählen, wenn man nicht gerade ein Versicherungskaufmann und dazu noch Fachmann im Bereich der Krankenversicherungen ist.

Die Vorteile der Privaten Krankenversicherung

Die Vorteile liegen ganz klar in der deutlich besseren medizinischen Versorgung gegenüber der gesetzlichen Krankenversicherung. Sie haben durch die private Versicherung nicht nur freie Arztwahl und vertraglich garantierte Leistungen, sondern profitieren auch von der Offenheit der privaten Versicherungen, die schon seit Jahren sämtliche Leistungen für neue und wirksame Behandlungen und Leistungen der Naturheilkunde, alternative Medizin und Heilpraktiker übernehmen. Ebenso profitieren Sie von einer erstklassigen Unterbringung im Falle eines Krankenhausaufenthalts und sind beim Chefarzt gern gesehen. Des weiteren sind die Beiträge meist günstiger als in der gesetzlichen Versicherung. Ein wesentlicher Unterschied liegt darin, dass Sie nur für die Leistungen aufkommen, die Sie auch wünschen und versichert haben, was sich positiv auf die Beitragshöhe auswirkt, der übrigens völlig unabhängig von Ihrem Einkommen ist.

Wer kann sich privat versichern?

  1. Selbstständige, Freiberufler und Künstler – die Einkommenshöhe spielt keine Rolle
  2. Beamte, Richter, Landtags- und Bundesabgeordnete
  3. Arbeitnehmer, deren Brutto-Monatseinkommen die Pflichtversicherungsgrenze (4.012 EURO monatlich = 48.150 EURO jährlich) das 3. Jahr in Folge überschritten hat

Die private Krankenversicherung für Selbstständige:

Gerade für Selbstständige, Freiberufler oder Künstler ist eine private Krankenversicherung mehr als empfehlenswert, da Sie meist auf eigene Rechnung arbeiten und im Krankheitsfall keine Honoraleistungen mehr beziehen. Eine ergänzende Krankentagegeld-Versicherung sorgt für eine finanzielle Sicherheit. Die Einkommenshöhe spielt keine Rolle.

Die private Krankenversicherung für Arbeitnehmer:

Auch in der privaten Krankenversicherung erhalten Arbeitnehmer vom Arbeitgeber einen Zuschuss in Höhe von 50% der Beiträge – bis zum Höchstsatz der gesetzlichen Kassen. Der Vorteil ergibt sich ganz klar durch die besseren Leistungen, die durch die private Versicherung erfolgt. Wählbar sind Tarife vom günstigen Basisschutz bis hin zum exklusiven weltweiten Top-Schutz und maximaler Leistung.

Die private Krankenversicherung für Beamte:

Ein bessere alternative gibt es nicht für Beamte, Richter und Abgeordnete, da Bund und Länder durch die so genannte Beihilfe einen nicht unerheblichen Teil der Krankheitskosten für Sie sowie Ihren direkten Angehörigen übernimmt. Die Höhe der Kostenübernahme liegt je nach Art zwischen 50 und 80 Prozent. Diese Kostenübernahmeregelung trifft nicht bei gesetzlich versicherten Beamten zu. Dort übernimmt der Dienstherr (Bund und Länder) keinen Arbeitnehmeranteil.

Private Krankenzusatzversicherung

Immer mehr Menschen greifen auf eine private Zusatzkrankenversicherung zurück, da die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen durch Reformen und Kürzungen Jahr für Jahr abnehmen. Hinzukommt, dass die Versorgung immer schlechter wird, jedoch die Kosten weiter in die Höhe schellen.

Derjenige, der nicht die Voraussetzungen für den Wechsel zur privaten Krankenversicherung hat, kann sich wenigstens mit der privaten Zusatzkrankenversicherung einige Leistungen ergänzen.

Die Leistungen kann man sowohl im ambulanten, zahnmedizinischen als auch im stationären Bereich erheblich ergänzen.

Dazu können z.B. die folgenden Leistungen zählen:

• Erstattung von Kosten für Chefarztbehandlung im Krankenhaus
• Heilpraktikerleistungen
• Zuzahlungen für Medikamente
• Zuzahlungen für bestimmte ärztliche Untersuchungen

Nutzen Sie unseren kostenlosen und unverbindlichen Zusatzkrankenversicherungsvergleich und informieren Sie sich zugleich welche kostengünstigen Möglichkeiten Sie haben Ihre Versicherungslücken zu schließen und Ihre medizinische Versorgung zu verbessern.

Ihre Vorteile

• kostenlos & unverbindlich vergleichen
• keine Praxisgebühr mehr
• keine Medikamenten-Zuzahlungen mehr
• Zweibettzimmer & Chefarzt möglich
• hohe Erstattung für Zahnersatz & Inlays
• alternative Medizin & Heilpraktiker möglich
• Kostenerstattung für Brillen & Kontaktlinsen möglich