Warum sollte man in geschlossene Fonds investieren?

Geschlossene Fonds stellen eine alternative Anlageform dar, die zwar sehr komplex ist aber gerade in turbulenten Börsenzeiten eine gute Stabilisation für das schwächelnde Wertpapierportfolio sein kann. Nun ist diese Anlageform konstruktionsbedingt nicht einfach zu verstehen und der Anleger muss sich im Vorfeld schon eingehend über Ausgestaltungen und Möglichkeiten informieren, damit ein für ihn angemessenes Risiko mit der Anlage nicht überschritten wird. Trotzdem kann sich das lohnen: Die meistplatzierten Fonds bei den geschlossenen Fonds sind Immobilienfonds und Schiffsfonds, jeweils mit über 3 Milliarden Euro Anlagevolumen.

Die große Mehrheit hiervon produziert regelmäßige Erträge, die nach einiger Zeit das investierte Kapital übersteigen. Ab einer gewissen Kapitalhöhe spielen zunehmend auch steuerliche Aspekte eine wichtige Rolle, da die Ausschüttungen aus Immobilienfonds teilweise und bei Schiffsfonds in der Regel sogar komplett steuerfrei sind. Außerdem ist eine Investition in einen geschlossenen Fonds eine langfristige Anlage, die laufende (zumeist jährliche) Erträge einbringt. Dies ist unter Vorsorgeaspekten wie auch unter langfristiger Risikostreuung sehr interessant.

Das alleinige Investment in geschlossene Fonds freilich ist nicht unbedingt von Vorteil, da ein zu hohes Risiko durch eine unzureichende Risikostreuung über verschiedene Anlageklassen eingegangen wird. Hinzu kommt, dass durch immer vielfältiger werdende Angebote nur sehr schwierig herauszufinden ist, welcher Fonds nun am besten zum eigenen Risikomanagement passt. Es ist deshalb anzuraten, sich bei einem neutralen Finanzberater Informationen einzuholen und die Investition unter persönlichen Gesichtspunkten mit einem Fachmann abzustimmen. Nur dann leisten geschlossene Fonds das, was sie so attraktiv macht: Laufende Erträge zur Depotstabilisierung, unabhängig von der Finanzmarktentwicklung, Inflation oder Börsenturbulenzen – mit der Möglichkeit zur individuellen Risikoabstimmung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*