Was ist wichtig beim Baufinanzierung Vergleich?

Die Darlehenskonditionen in der Bankenwerbung erscheinen auf den ersten Blick alle identisch. Doch bei näherem Betrachten ist festzustellen, dass hier durchaus ein Baufinanzierung Vergleich angebracht wäre, da die in der Werbung angegebenen Immobilienkredit-Konditionen immer eine Finanzierung für Kunden baufinanzierungsvermittlerberücksichtigen, die optimale Voraussetzungen erfüllen, was beispielsweise die Bonität angeht. Außerdem wird in der Regel eine relativ geringe kurze Laufzeit berücksichtigt. Der Unterschied liegt oft in kleinen Details, die einem Ottonormalverbraucher, der bisher nichts mit Baufinanzierungen zu tun hatte, nicht gleich auffallen würden.

Hierzu gehört beispielsweise die Angabe des Nominalzinssatzes. Dieser wird oft auf einen so genannten Verkehrswert oder Schätzwert bezogen. Die Angabe könnte in diesem Fall lauten: „4,5% p.a. nominal bis 80% des Verkehrswertes“. Dies bedeutet, dass für das Finanzierungsvolumen, das 80% des Verkehrswertes der Immobilie nicht übersteigt, 4,50% p.a. angeboten werden. Sollten mehr als 80% des Verkehrswertes finanziert werden, werden von der Bank oft Aufschläge auf die angebotene Kondition vorgenommen. Diese Aufschläge sind für jede Bank spezifisch, eine allgemeingültige Aussage hierzu lässt sich nicht machen.

Wichtig ist aber auch die Tatsache, dass die Bank eine eigene Verkehrswertschätzung durchführt. Der Verkehrswert ist daher oft nicht mit dem Kaufpreis identisch. Jede Bank führt eine Verkehrswertschätzung der Immobilie durch, in der der nachhaltig erzielbarere Wert des geschätzten Objekts ermittelt wird. Jede Bank hat auch hier eigene Kriterien, die für die Bewertung herangezogen werden. Die Abweichungen bei den Schätzungen können manchmal enorm sein. Aus diesem Grund können sich die vermeintlich günstigen Konditionen nach einer durchgeführten Schätzung bei einer Bank als böse Überraschung entpuppen. Dahingegen können die auf den ersten Blick hohen Konditionen der Konkurrenz durchaus als hinnehmbar erscheinen.

Ein Vergleich zur Baufinanzierung im Rahmen einer Kreditanfrage sollte immer vor dem Kauf durchgeführt werden. Als Tipp lässt sich noch sagen, dass die im Kaufpreis enthaltenen Bestandteile der Wohnung wie Küche oder Badschränke oft bei der Ermittlung des Verkehrswertes unberücksichtigt bleiben. Man sollte daher auf die genaue Formulierung im Kaufvertrag achten. Dies hat übrigens auch Auswirkungen auf die Bemessungsgrundlage für die Grunderwerbssteuer. Im Idealfall greift der Darlehensnehmer auf einen neutralen Baufinanzierungsvermittler, die mehrfach auf unserem Portal zur finden sind, zurück. Der Baufinanzierungsvermittler erstellt ein kostenloses Angebot ohne Schufa-Eintrag, indem er die Konditionen bei einer Vielzahl von Banken, Sparkassen und Versicherungsgesellschaften vergleicht.

Für den Darlehensnehmer ergeben sich dabei viele Vorteile:

  • Die Unterlagen müssen nur einmal eingereicht werden
  • Es erfolgt kein Schufa-Eintrag
  • Hohe Zeitersparnis, aufgrund der Vermeidung vieler Wege
  • Kostenloser und neutraler Vergleich der Konditionen
  • Die optimale Auswahl des passenden Kreditinstituts im Voraus
  • Flexibel, da keine intern festgelegten Konditionen
  • Ein optimiertes individuelles Finanzierungskonzept
  • Günstige Baufinanzierung-Konditionen
  • Persönlicher Baufinanzierungsprofi als Ansprechpartner

» Ihr individuelles Finanzierungsangebot beim neutralen Baufinanzierungsvermittler

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*