« zurück

Unter dem Begriff Eigenheimfinanzierung wird eine Immobilienfinanzierung für selbstgenutztes Wohneigentum verstanden. Die Eigenheimfinanzierung hat dabei auch einen Altersvorsorgeeffekt, da nach der Darlehenstilgung mietfrei gewohnt werden kann und das Immobilieneigentum einen „greifbaren“ Vermögenswert darstellt. Der Vorteil von Immobilieneigentum ist ferner die relative Unabhängigkeit von Finanzmarkt- und Konjunkturschwankungen. Eigenheimfinanzierungen werden daher (berechtigterweise) seit jeher stark nachgefragt – was ein entsprechendes Angebot an Darlehensarten und Gestaltungsmöglichkeiten seitens der Kreditinstitute bedingt. Die meistgenutzte Form der Eigenheimfinanzierung stellt dabei in Deutschland das Annuitätendarlehen mit einer Zinsfestschreibung über einen bestimmten Zeitraum dar.

Bevor sich der Interessent für eine Eigenheimfinanzierung entscheidet, sollte geprüft werden, ob genügend Eigenkapital (die Expertenempfehlungen liegen zwischen mindestens 10 und 20 Prozent des Objektwertes) und ein regelmäßiges, ausreichend hohes Einkommen zur Verfügung stehen. Generell werden die besten (und meisten) Angebote von Kreditinstituten bei Beleihungen mit max. 60% des Objektwertes offeriert. Nicht vergessen werden sollte, auch die Nebenkosten wie beispielsweise Notarkosten, Vermessungskosten usw. mit einzuplanen. Die Finanzierungsanfrage, der Angebotsvergleich und die individuelle Anpassung des Finanzierungsvertrages bedingen ein ausreichend breites Maß an Vorwissen, welches ggf. durch eine unabhängige Fachberatung ergänzt werden muss. So können Individualisierungsmerkmale (z.B. Sondertilgungsmöglichkeiten oder die Flexibilisierung der Tilgungsrate) und weitere Optimierungen (z.B. staatliche Förderungen) die Realisierbarkeit und Rückzahlungsfähigkeit des geplanten Finanzierungsprojektes deutlich erhöhen.

Staatliche Förderungen für die Schaffung von selbstgenutztem Wohneigentum gibt es unter verschiedenen Voraussetzungen (siehe z.B. KfW-Programme). Eine Eigenheimfinanzierung stellt generell einen einschneidenden und für die meisten Menschen sogar einen lebensentscheidenden Weg zur Schaffung eines Immobilien-Sachwertes dar. Alle diesbezüglichen Entscheidungen und die detaillierte Aneignung von eigenem Wissen dienen daher nicht nur dem finanziellen, sondern dem ganzheitlichen Wohlbefinden des Menschen.