« zurück

Ein Sanierungsdarlehen ist eine Finanzierung für sanierungstechnische Maßnahmen an bestehenden Objekten, z. B. für eine Erneuerung des Daches oder von Fassadenteilen einer Immobilie. Unter den Begriff „Sanierung“ fallen dabei verschiedene Maßnahmen, die aus unterschiedlichen Motivationen heraus erfolgen können – so etwa der Austausch von Fenstern oder Türen aufgrund von Defekten oder eine Erneuerung der Dämmung für die energetische Sanierung (also die Energieeinsparung). Unter bestimmten Voraussetzungen (etwa bei einer energetischen Sanierung) können hierfür auch sog. Förderdarlehen (z. B. durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau = KfW) in Anspruch genommen werden. Förderdarlehen sind staatlich bezuschusste (also sehr günstige) Darlehen, um damit Ziele eines allgemeinen Interesses zu fördern, beispielsweise energie- oder gesellschaftspolitische Ziele.

Sanierungsdarlehen werden in der Regel – wie auch Immobiliendarlehen zum Erwerb oder Neubau einer Immobilie – durch eine Grundbucheintragung zu Gunsten des Kreditgebers besichert. Bei sehr geringen Kosten kann dabei ggf. von einer Grundbucheintragung abgesehen werden – hierfür wird dann meist eine Gehaltsabtretung des Darlehensnehmers erforderlich. Die in Frage kommenden Finanzierungsformen variieren teils deutlich und werden dementsprechend auch mit großen Unterschieden in den Konditionen angeboten. Grundsätzlich sind Sanierungen als werterhaltende und oft auch wertsteigernde Maßnahmen an einer Immobilie zu betrachten. So erreichen Immobilien mit einer höheren Energieeffizienz am Markt höhere Verkaufspreise als Immobilien mit einem hohen Primärenergiebedarf.

Ob sich eine energetische Sanierung wirtschaftlich für den Darlehensnehmer lohnt, kann dieser anhand der Gesamtkostenplanung und einer kalkulierbaren Amortisationszeit (vereinfacht = Anschaffungskosten minus Energieeinsparung pro Jahr) ermitteln. Oft sind Sanierungen jedoch nicht nur rein wirtschaftlich von Vorteil, sondern vor allem auch für das persönliche Wohnambiente. Bei vermieteten Objekten führen Sanierungen normalerweise zu einer Erhöhung der Mietpreise.