« zurück

Der Tilgungsplan veranschaulicht bzw. erläutert in detaillierter Form den für ein Darlehen vertraglich vereinbarten Tilgungsverlauf. Hierzu werden die einzelnen Tilgungszahlungen mit den Zahlungsterminen und der genauen Höhe (meist in Form einer Liste) dargestellt. Der Darlehensnehmer hat so die Möglichkeit, den exakten Verlauf seiner Rückzahlungen in Bezug auf Tilgungsleistung und Restschuld sowie die jeweiligen Zins- und Tilgungsanteile zu ersehen. Der Tilgungsplan ist somit wichtiger Bestandteil jeder vollständigen Finanzierungsplanung, weil er die korrekten Belastungen und den zusammenhängenden Tilgungsbeitrag (und damit den Vermögenszuwachs) in zeitabhängiger Darstellung enthält.

In der Regel wird der Tilgungsplan bei Aufnahme eines Darlehens oder auch schon bei Zusendung eines Angebotes vom Darlehensgeber erstellt. Der Darlehensnehmer sollte diesen jedoch grundsätzlich auf Richtigkeit überprüfen. Bei Annuitätendarlehen beispielsweise zahlt der Darlehensnehmer immer gleich hohe Raten (die sog. Annuitäten), die sich jedoch aus jeweils unterschiedlich hohen Tilgungs- und Zinsanteilen zusammensetzen – nach jeder Ratenzahlung sinkt der Zinsanteil und der Tilgungsanteil erhöht sich entsprechend. Bei endfälligen Darlehen hingegen wird zunächst überhaupt keine Tilgung geleistet, sondern nur Zinszahlungen über die vereinbarte Laufzeit hinweg.

Erst am Laufzeitende wird das Darlehen mit einem Schlag getilgt. Oft sind endfällige Darlehen dabei mit entsprechenden Kapitalbildungsprodukten für diese Tilgung kombiniert, z.B. mit einer Kapitallebensversicherung. Der Tilgungsplan ist auch aus steuerlicher Sicht ein wertvoller Helfer: Durch die Darstellung der Tilgungs- und Zinsanteile kann der Darlehensnehmer einfach ersehen, welche Belastungen er steuerlich geltend machen kann, in der Regel sind dies nämlich nur die Zinskosten, nicht aber die Tilgungsbeträge. Sind kostenfreie Sondertilgungen vereinbart, erhält der Darlehensnehmer nach der Leistung einer solchen Sondertilgung einen neuen Tilgungsplan zugestellt, da sich alle kommenden Tilgungs- und Zinsanteile verändern.