« zurück

Eine Yen-Finanzierung ist eine Fremdwährungsfinanzierung in japanischen YEN. Grundsätzlich verspricht sich der Darlehensnehmer davon eine Zinseinsparung im Vergleich zu EURO-Darlehen sowie einen evtl. Währungsgewinn bei günstiger Entwicklung des Wechselkurses. Das Darlehen wird dabei grundsätzlich in Yen konvertiert und abgerechnet, die Auszahlung erfolgt jedoch in Euro. Die Ratenzahlungen aus Zinsen und Tilgung erfolgen vom Darlehensnehmer ebenfalls in Euro, werden dann aber wieder in Yen konvertiert und in den Darlehensverlauf entsprechend eingerechnet. Ihren Ursprung hat die Yen-Finanzierung in den späten 80er Jahren des letzten Jahrhunderts, als die Zinsen im japanischen Währungsraum unter Druck gerieten und so eine hohe Differenz zu den Sollzinsen im heutigen Euro-Raum entstand. Die Chancen auf das Fortbestehen dieser Zinsdifferenz sowie auf eine fortschreitende Abwertung des Yen bilden die Grundlage für eine attraktive Finanzierungskalkulation.

Es bestehen jedoch hinsichtlich Wechselkursentwicklung und Gebührenstruktur (z.B. bei ausländischen Banken) auch Risiken. Für Immobilienfinanzierungen, deren Darlehenssummen in der Regel relativ hoch sind, empfiehlt sich daher unbedingt das genaue Studium der Konditionen sowie der generellen Risiken bei Fremdwährungsdarlehen. Die hohen Beträge und langen Tilgungszeiträume können sonst unter Umständen große finanzielle Nachteile für den Darlehensnehmer bedeuten. So ist eine Risikodeckelung z.B. durch die flexible Gestaltung eines Währungstausches innerhalb des Finanzierungsvertrages sinnvoll. Der Darlehensnehmer sollte ebenfalls über ausreichendes Eigenkapital verfügen, falls sich die Erwartungen nicht erfüllen und der Wechselkurs sich ungünstig entwickelt – denn in diesem Fall muss der Darlehensnehmer mehr Euro aufwenden, um das Darlehen zu tilgen als ursprünglich geplant. Die Expertenempfehlungen liegen hier bei mindestens 40 bis 50 Prozent Eigenkapital. Der Zugang zu Fremdwährungsfinanzierungen erfolgt in der Regel über entsprechende Finanzierungsvermittler.