« zurück

Eine Zahlungshistorie listet vergangene Kapitaltransaktionen auf, meist bezogen auf bestimmte Personen oder auch Firmen. Im Bereich der Immobilienfinanzierung wird vom Darlehensgeber (z. B. Bank oder Versicherung) eine Zahlungshistorie vom Darlehensnehmer über eine Auskunftei (z. B. Schufa oder Creditreform) eingeholt, um das Kreditausfallrisiko besser einschätzen zu können. Eine einwandfreie Zahlungshistorie (also beispielsweise keine unbezahlten Kreditraten oder nicht ausgeglichene Rechnungen) erhöht nicht nur die Chance, überhaupt einen Darlehensvertrag zu erhalten, sondern verbessert auch die Angebotskonditionen.

In einer solchen Zahlungshistorie werden unter anderem bisherige Kredite und deren Bedienung, Girokonten, Kreditkarten, Handyverträge etc. aufgeführt – so kann sich der Darlehensgeber ein genaues Bild über das bisherige Zahlungsverhalten des Antragstellers machen. In der Regel werden auch bereits beendete und vollständig abgewickelte Kreditgeschäfte weiter in der Zahlungshistorie geführt, um ein möglichst vollständiges Bild abzuliefern. Negativmerkmale – wie beispielsweise deutlich zu späte Zahlungen oder gar die Nichterfüllung von Zahlungsverpflichtungen – führen zur Bonitätsabwertung und damit zu Schwierigkeiten bei der Darlehensentscheidung und bei den Angebotskonditionen. Jeder Darlehensgeber möchte vermeiden, an einen Darlehensnehmer zu geraten, der seine Zahlungsverpflichtungen nicht erfüllt. Ist der Darlehensnehmer also schon einmal durch negatives Zahlungsverhalten aufgefallen, wird der Darlehensantrag ggf. abgewiesen, um nicht ein zu hohes Geschäftsrisiko einzugehen.

Zu negativen Einträgen bei den Auskunfteien führen vor allem nicht fristgerechte Ratenzahlungen bei bisherigen Krediten, deutlich zu spät oder gar nicht bezahlte Rechnungen von Händlern (z. B. Versandhändler) oder Mobilfunkanbietern etc. Auf dem Markt existieren einige Anbieter, die auch bei negativer Zahlungshistorie Darlehen anbieten, jedoch werden diese dann mit deutlich schlechteren Konditionen offeriert, als vergleichbare Darlehen für Kunden mit besserer Bonität. Jeder Darlehensinteressent sollte daher seine Zahlungshistorie überprüfen und ggf. klären, bevor ein Darlehensantrag gestellt wird.