Gewerbliche Immobilienfinanzierung: Mit der Digitalisierung kommen innovative Angebote

Bei privaten Immobilienfinanzierungen spielen digitale Finanzierungsplattformen schon lange eine dominierende Rolle. Jetzt wird auch bei gewerblichen Finanzierungen auf digitale Angebote gesetzt. Damit wird der Prozess schneller und einfacher. Auch hier stehen Konzeption sowie das individuell passende Angebot und vor allem Schnelligkeit im Fokus. Die gewerbliche Immobilienfinanzierung, die in Deutschland inzwischen einen Kreditbestand von über 600 Milliarden Euro erreicht hat, vollzieht seit einigen Jahren einen enormen Wandel. Die Digitalisierung bringt Innovationen in den Bereichen Beratung, Service, Prozesse und ebenso auf der Seite der Anbieter.

Das Interesse der Geschäftsbanken durch Regulatorik gebremst

Umfragen zeigen, dass Banken zunehmend zurückhaltender bei gewerblichen Immobilienfinanzierungen agieren. Ursachen dafür sind die Corona-Pandemie und immer strenger werdende Bankenregulierungen. Ratingagenturen warnen vor steigenden Kreditausfallraten. Angst vor einer Wirtschaftskrise und Finanzkrise und drohenden Pleiten bei Hotels und im Einzelhandel lassen Banken zu risikoärmeren Finanzierungen umschwenken. Den potenziellen Kreditnehmern erwarten höhere Erwartungen an die Qualität und Lage der Objekte, Ausführung der geplanten Projekte sowie an das vorhandene Eigenkapital. Gleichzeitig wird die gewerbliche Immobilienfinanzierung komplexer und der Markt erfordert eine ebenso flexible Anpassung aller Teilnehmer, einschließlich der Finanzierungsanbieter.

Neue Anbieter haben auf Anforderungen reagiert

Banken haben lange an analogen Prozessen festgehalten. Dies wurde mit Bedenken zur Datensicherheit und dem notwendigen persönlichen Kontakt zum Kunden begründet. Schneller als Banken haben andere Finanzdienstleister auf die Chancen der Digitalisierung reagiert. Die gewerbliche Immobilienfinanzierung wurde lange Zeit von Geschäftsbanken und professionellen Investoren dominiert. Die zunehmende Zurückhaltung dieser Akteure hat neue Anbieter wach werden lassen, die auf digitale Angebote setzen. Plattformen für gewerbliche Immobilienfinanzierungen bringen die neuen Angebote mit Kreditnehmern, die exakt diesen Bedarf haben. Von der Beschleunigung der Prozesse profitieren alle Beteiligten der gewerblichen Immobilienfinanzierung, vom Projektentwickler bis zu den Finanzierungsanbietern.

Schneller und einfacher von der Projektidee bis zur Finanzierung

Der mühsame Weg mit vielen Gängen zur Bank muss inzwischen nicht mehr der Normalfall sein. Der Trend bei den Privatkunden erreicht inzwischen ebenfalls das gewerbliche Geschäft. Es zählen neben der Beratung schlanke Prozesse mit digitalen Angeboten, die vom Finanzierer bereitstellt werden. Plattformen für die gewerbliche Immobilienfinanzierung stoßen exakt in diese Lücke. Während eine analoge Immobilienfinanzierung im Schnitt drei bis vier Monate gedauert hatte, sind diese langen Wege im digitalen Zeitalter enorm verkürzt worden. Digitalisierung steigert die Effizienz und erhöht die Rendite. Außerdem werden Prozesse vereinfacht und die Abläufe transparenter. Banken müssen sich den Erwartungen stellen, dies wird von den Akteuren im Immobilienbereich erwartet.

Versicherungen und Pensionskassen versus Banken

Für Immobilienunternehmen hat seit 2020 die Kreditvergabe erschwert. Auf dem gewerblichen Immobilienmarkt finden sich jedoch zunehmend alternative Finanzierer wie Versicherungen und Pensionskassen, die aus der Zurückhaltung der Banken ihr Geschäft entwickeln. Nach Beobachtung führender Wirtschaftsprüfungsgesellschaften planen Versicherungen ihre Aktivitäten bei gewerblichen Finanzierungen deutlich auszubauen. Dazu kommen noch große Family-Offices und Kreditfonds. Der Vorteil im Vergleich zu Banken: Die in den letzten Jahren enorm gestiegenen regulatorischen Anforderungen gelten für sie nicht. Sie alle suchen jedoch nach sicheren Kapitalanlagen.

Hier kommen digitale Finanzierungsplattformen ins Spiel. Unterschiedlichste gewerbliche Immobilienprojekte treffen auf Investoren, die nach Möglichkeiten der Kapitalanlage suchen. Kapitalanbieter und Kapitalsuchende profitieren bei den Finanzierungsplattformen gleichermaßen von schlanken Prozessen.

Große Versicherungsunternehmen legen ihren Schwerpunkt auf Finanzierungen von Core und Core Plus Objekten, also vorrangig hochwertige Gewerbeimmobilien einschließlich deren Sanierung. Dazu haben die Gesellschaften in diesem Jahr bereits Kreditfonds mit einem Volumen von rund 1,5 Milliarden Euro aufgelegt. Auch bei den Angeboten für Projektentwickler bis zur mittleren Größe ist eine Belebung zu beobachten. Hier geht es um gewerbliche Darlehen in Größenordnungen zwischen 10 und 50 Milliarden. Die Fondsvolumen zur Refinanzierung liegen zwischen und 500 Millionen Euro.

Die aufgelegten Fonds vergeben dabei folgende Darlehen:

  • Mezzanine-Darlehen: Finanzierungen mit erstrangigen Absicherungen und oft mit einer Beteiligung.
  • Whole Loan Finanzierungen: Projektentwickler erhalten das benötigte Kapital aus einer Hand. Damit lassen sich selbst höhere Beleihungsausläufe bis zu 90 Prozent abdecken.

Plattformen decken inzwischen alle Immobilienprojekte ab

Mit modernen Tools erhalten Unternehmen einfacher, sicherer und vor allem schneller das benötigte Kapital in allen Immobilien-Assetklassen. Die digitalen Anbieter bringen Projekte der verschiedensten Nutzungsarten mit geeigneten Kreditgebern zusammen. Der Ablauf der Finanzierung erfolgt komplett digital.

Die Projekte werden individuell geprüft und anschließend ausgewählten Finanzierungspartnern in einem sicheren Datenraum vorgestellt. Die Plattformen arbeiten ebenso mit unterschiedlichen Förderbanken wie der KfW, der NRW.BANK oder der Investitionsbank Berlin zusammen. Jede Finanzierungsanfrage kann automatisch auf eine mögliche Förderfähigkeit geprüft werden. Die führenden Plattformen sind in der Lage, auf diese Weise die gewünschte Finanzierung bei mehreren Hundert Kreditgebern zu prüfen.

Online Märkte bieten Vorteile für Kapitalsuchende

Nach dem Wandel im Privatkundengeschäft sind auch Unternehmen nicht mehr auf Geschäftsbanken angewiesen. Das Finanzierungsprojekt kann auf dem Online-Marktplatz möglichen Investoren präsentiert werden. Dabei können gleichzeitig Verhandlungen mit verschiedenen Kapitalanlegern geführt werden. Das erleichtert es, die Finanzierungsangebote miteinander zu vergleichen. Eine Kreditanfrage erreicht gleichzeitig eine Vielzahl an Finanzinstituten und binnen kürzester Zeit ist ein Vergleich von Konditionen und Bedingungen möglich. Auch die Zeitspanne für eine Kreditprüfung wird dadurch erheblich reduziert.

Immobilienfinanzierung