Rentabilität einer Gewerbefinanzierung – gewerbliche Immobilienfinanzierung

Eine Erweiterung oder eine Neuanschaffung einer Immobilie sollte immer gut überlegt sein. Es handelt sich hier um eine langfristige Investition, die möglichst sicher und kontinuierlich Erträge generieren soll. Für Spekulationen oder kurzfristige Gewinnmitnahmen sind Immobilien nicht geeignet. Die hohen Darlehenssummen und die verschiedenen Risikostrukturen verlangen vom Projektinitiator eine hohe Vorleistung in Form von Information, Entscheidungsfreude, Risikobereitschaft und unternehmerischen Ehrgeiz. Wichtig ist auch das Auffinden der passenden professionellen Partner, sei es für die Finanzierung selbst oder auch für die Betreuung und Beratung.

In den ersten Jahren nach der Investition steht in der Regel ein höherer Aufwand für Zins- und Tilgungszahlung an und erst nach einiger Zeit wirft die Investition auch Erträge ab. Die termingerechte Planung unter Berücksichtigung realer Marktdaten ist daher von besonderer Bedeutung. Die Darlehensgeber werden natürlich noch einmal gesondert die Ertragschancen sowie die unternehmerische Situation anhand der Bilanz, der G&V sowie dem Marktumfeld prüfen. Doch eine objektive Evaluierung sollte der Unternehmer bereits vor jedem Projektbeginn durchführen, ggf. unter Zuhilfenahme der schon erwähnten professionellen Partner.

Dies gilt übrigens analog für den Kapitalanleger, der sich als Kapitalgeber an einer gewerblichen Immobilienfinanzierung beteiligen möchte. Dies kann z.B. über Investmentfonds oder spezielle Beteiligungsgesellschaften realisiert werden. Hierbei hat der Kapitalanleger ähnliche Interessen, wie der Unternehmer der z.B. seine Produktionskapazitäten erweitern möchte: Das Investment soll langfristig gute Erträge abwerfen um die Alters- bzw. betriebliche Vorsorge zu stützen. Realistische Einschätzungen sind gefragt, die nur wenige selbst vornehmen können. Dies ist kein Manko oder Unwissenheit: Die plausible Rentabilitätsbewertung der geplanten Finanzierung erfordert nicht nur langjährige Erfahrung, sondern auch steuer- und rechtsrelevantes Wissen sowie einen möglichst globalen Marktüberblick.

Immobilienfinanzierung